Schulbeschreibung

Das Klettgau-Gymnasium Tiengen ist ein allgemein bildendes Gymnasium mit Sprachprofil und naturwissenschaftlichem Profil. Erste Fremdsprache ist Englisch, zweite Fremdsprache (ab Klasse 5) ist Französisch oder Latein. Schülerinnen und Schüler, die nicht in das naturwissenschaftliche Profil gehen, lernen ab Klasse 8 als dritte Fremdsprache Spanisch oder Französisch. Der bilinguale Zug ist seit 2015 ein attraktives Angebot an die Schülerschaft.

Lage

Das Klettgau-Gymnasium liegt im Süden des Stadtgebietes von Tiengen (Hochrhein) an der Wutach. Es ist die größte Schule eines Schulzentrums mit insgesamt fünf Schulen: drei Sonderschulen (für lernbehinderte, geistig behinderte und körperbehinderte Kinder), eine Realschule und ein Gymnasium. Etwa 2500 Schülerinnen und Schüler kommen täglich hierher. Schulträgerin für Realschule und Gymnasium ist die Stadt Waldshut-Tiengen, für die Sonderschulen ist der Landkreis Waldshut Schulträger.

Unmittelbar beim Schulzentrum liegen zwei Sporthallen, die von allen genannten Schulen und einer weiteren Grundschule genutzt werden, sowie ein sehr gut ausgebautes Leichtathletikstadion mit großem Spielfeld, zwei Kleinspielfeldern und einer Beachvolleyballanlage.

Schülerzahlen und Einzugsgebiet

Das KGT ist vierzügig, in der Oberstufe besuchen ca. 90-100 Schüler die Kursstufen. Das heißt: Das KGT kann ein gutes Kursangebot für die Oberstufenschüler bieten, fast alle Fächer können als Profil- oder Neigungsfächer angeboten werden.

Am KGT sind ca 75 % der Schüler Fahrschüler, die mit dem Bus das KGT erreichen.  Sie kommen überwiegend aus dem östlichen und nordöstlichen Teil des Landkreises. Von Tiengen aus erstreckt sich nach Osten der Klettgau bis hin zum Kanton Schaffhausen, die nördlich und nördöstlich gelegenen Wohngemeinden der Schülerschaft liegen hauptsächlich in den Tälern von Wutach, Steina und Schlücht. Nach Süden hin wird das Einzugsgebiet durch den Hochrhein und somit durch die Grenze zur Schweiz begrenzt; einige wenige Schüler kommen aus schweizer Nachbargemeinden ans KGT.

Gebäude- und Raumsituation

Der Unterrichtsbetrieb ist auf vier Schulgebäude verteilt: Hauptgebäude, Pavillon und Erweiterungsbau mit Mensa-Anbau Letzterer wurde im Sommer 2013 in Betrieb genommen. Der Erweiterungsbau bietet hervorragend ausgestatteten naturwissenschaftlichen Fachräumen, 2 Computerräumen, einem Universalraum, einem Probenraum , 2 Projekträumen und der Mensa Raum, damit ist das Klettgau-Gymnasium von der räumlichen Ausstattung her bestens versorgt,

Der Pavillon ist ein nüchterner Zweckbau mit zwölf Klassenzimmern, einem kleinen Lehrerstützpunkt und einem NWT-Raum im Keller.

Im Hauptgebäude befinden sich außer Unterrichtsräumen eine sehr gut eingerichtete Lehrer- und Oberstufenbibliothek, das Lehrerzimmer, der Schüleraufenthaltsraum, das Beratungszimmer sowie Sekretariat und Direktorat.

(Quelle: Schulportfolio, gekürzt)

 

Copyright © 2017 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.