Frauenquote...

... noch notwendig!?

Am vergangenen Montag, den 25. November 2019, besuchte Anette Klaas, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Waldshut, die Klasse 8c im Gemeinschaftskundeunterricht.

Die Gleichstellungsbeauftragte, die schon seit 20 Jahren in dieser Funktion für den Landkreis tätig ist, behandelte zusammen mit der Lehrerin Anna Hirt die Umsetzung der Frauenquote in börsennotierten Unternehmen.

Anette Klaas (Foto:privat)

Außerdem sammelten die Schülerinnen und Schüler sowohl Argumente für als auch gegen die Frauenquote. Am Ende der Doppelstunde waren mehr Schülerinnen und Schüler gegen eine gesetzliche Verpflichtung, Frauen in bestimmten Bereichen einzustellen. So meinten einige, dass es für die Durchsetzung kein Gesetz benötige, sondern ein Umdenken der Gesellschaft. Außerdem würden Frauen damit wieder in eine Opferrolle gedrängt, in die sie gar nicht gehören. In früheren Unterrichtsstunden wurde der Ausbau der Kindertagesstätten sowie die unterschiedliche Rollenverteilung von Mann und Frau bei Hausarbeit, Kindererziehung und Erwerbsarbeit angesprochen. Die Schülerinnen und Schüler meinten, dass hier eher das Problem liege. Dem Vorschlag der Gleichstellungsbeauftragten stimmten viele Mädchen und Jungen zu: man sollte sowohl im männerdominierten Bereichen eine Frauenquote als auch in vor allem weiblich dominierten Bereichen eine Männerquote einführen, dann würde sich vermutlich auch die schlechtere Bezahlung in Pflegeberufen und anderen Sparten, in den hauptsächlich Frauen arbeiten, von allein erledigen.

„Außerdem merkt man schon innerhalb der Schule und der Erziehung, dass Jungen auch bei uns in Deutschland noch anders behandelt werden als Mädchen“, so die Meinung einer Achtklässlerin. „Der Weg ist noch lang, aber wir haben auch schon vieles in puncto Gleichstellung der Geschlechter geschafft“, meint Anette Klaas und zeigt den Schülerinnen und Schülern die Übersicht, wie sich Frauen das Wahlrecht vor 100 Jahren erstritten haben.

Am Ende erzählte Anette Klaas von ihren Aufgaben als Gleichstellungsbeauftragte und freute sich darüber, dass sie mittlerweile viele Helferinnen und Unterstützer habe.

Anna Hirt

Copyright © 2020 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.