Landschulheim der Klasse 6d

Gegen Ende des letzten Schuljahres, am Montag, den 30.06.2014 trafen wir, die damalige Klasse 6d, Herr Knapp und Frau Mühlbacher, uns um 7.40 Uhr an der Schule. Wir luden unser Gepäck in den Bus, verabschiedeten uns von unseren Eltern und dann ging es endlich los. Die Busfahrt nach Frankreich an den Ognon dauerte ungefähr 2 Stunden.


Das tägliche Kanufahren, um von einem Campingplatz zum anderen zu gelangen, dauerte manchmal sehr lang. Das lag teilweise daran, dass das Lenken des Kanus schwerer war als gedacht oder dass so manche Wasserschlacht dazwischen kam. Trotzdem hat es den meisten gefallen.

Am neuen Campingplatz angekommen, mussten wir immer erst einmal unsere Zelte aufbauen. Von Tag zu Tag ging das Auf- und Abbauen schneller. Frühstück, Mittag & Abendbrot musste das für den Tag eingeteilte Küchenteam zubereiten und das Essen war immer lecker. Zudem hatten wir Glück mit dem Wetter, so konnten wir jeden Tag baden und abends auch mal am Lagerfeuer sitzen.

Unsere drei Guides Lorenz, Lars und Joshi waren sehr nett und standen uns in kniffligen Situationen immer zur Seite.

Die Highlights der Tour waren unter anderem die ca. vier Meter hohe Brücke, von welcher wir springen konnten und die Bootsrutschen, die wir auch ohne Kanu rutschen durften.

Das Landschulheim hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Wir haben viel über uns selbst und unsere Fähigkeiten gelernt. Wir mussten außerdem zeigen, dass wir als ganze Klasse zusammenhalten können.

Nach fünf Tagen ging es wieder zurück nach Hause. Wir fanden unser Landschulheim super toll!!!

(Lara Bußmann und Pia Kammerl)

Copyright © 2017 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.