Studienfahrt nach London

Auch in diesem Jahr fand für uns Schüler der Kursstufe zwei wieder die Studienfahrt statt, bei der vier verschiedene Ziele zur Auswahl standen. Wir, eine Gruppe bestehend aus 26 Schülern und unseren Begleitlehrerinnen Frau Hess und Frau Göres, hatten uns für das Ziel London entschieden.

Am Montagmorgen, dem 24.10.2016, flogen wir dann von Zürich nach London.  Nach dem Einchecken in unserem Hostel und dem Beziehen unserer Zimmer stand als erster Programmpunkt eine Tube Challenge auf dem Plan. Wir erkundeten in kleinen Gruppen mithilfe der U-Bahn die Stadt und lernten so das U-Bahn Netzwerk von London richtig kennen, dass wir uns auch in den folgenden Tagen nicht verfahren.

Nachdem jede Gruppe alle Stationen gefunden hat trafen wir uns in dem Pub „Shakespeare´s Head“, um noch etwas essen und trinken zu können, was wir uns auch nach einem anstrengenden Tag verdient hatten. Am Dienstag stand dann der Besuch des „Museum of London“, des „Globe Theaters“ und am Abend noch des Theaterstücks „The Curios Incident of the Dog in the Night-Time“ an. Zwischen diesen Programmpunkten hatten wir aber auch genug Zeit für eigene Interessen und Unternehmungen. Der Mittwochmorgen war dann eher der geschichtliche Morgen. Wir besuchten die „Churchill War Rooms“ und liefen danach zusammen zum Buckingham Palace. Danach besichtigten wir noch den „Tower of London“, wobei wir in kleineren Gruppen selbst entscheiden konnten, wann wir den Tower verlassen und uns unserer freien Zeit widmen, die wir dann den ganzen restlichen Tag hatten. An unserem letzten Tag vor der Abreise, dem Donnerstag, besichtigten wir am Morgen das Westminster Abbey. Danach hatten wir auch wieder viel Freizeit, was wir Schüler sehr gut fanden, bevor wir uns dann am Abend wieder alle trafen, um die „Jack the Ripper“-Tour zu machen. Dann stand auch schon der Tag der Abreise vor der Tür. Am Morgen hatten wir nochmal die eigene Wahl, was wir machen wollten, wobei sich aber viele dazu entschlossen haben nach Greenwich zu gehen und dem Rat der Lehrerinnen zu folgen, was auf jeden Fall eine gute Entscheidung war. Um 13 Uhr haben wir dann unser Gepäck im Hostel abgeholt und haben uns auf den Weg zum Flughafen gemacht. Unser Flug sollte um 18:10 Uhr starten. Doch aufgrund eines Defekts in der Toilette mussten wir erst den Flieger wechseln, bevor wir dann mit zweistündiger Verspätung losfliegen konnten und dann schlussendlich auch in Zürich ankamen. Es war eine anfangs anstrengende aber auf jeden Fall schöne Studienfahr, die uns allen sehr gefallen und viel Spaß gemacht hat.