Berlin 2019

„Die Berlinfahrt 2019 – Ein Erlebnis, an das wir uns alle gern zurückerinnern werden“

Vom 11. bis zum 15. Februar fand für die Klassen 10a und 10c die Berlinfahrt statt. Elf Stunden lang fuhren wir mit dem Bus nach Berlin, wo wir dann abends endlich ankamen. Nachdem wir die Zimmer in unserem Hostel bezogen hatten, konnten wir zum ersten Mal Berlin bei Nacht erkunden. Zusammen machten wir einen Spaziergang zum Potsdamer Platz, von wo aus wir dann in Kleingruppen losgehen durften, um uns etwas zu essen zu holen und erste Eindrücke von Berlin zu sammeln.

Am Dienstag Morgen hatten wir einen Termin im Bundesrat, wo wir zunächst eine Führung bekamen. Die Ansprechpartnerin erzählte uns einiges über das Gebäude und dessen vielfältige Architektur und über die Funktionsweise des Bundesrats. Im darauffolgenden Rollenspiel durften wir die Rolle des Bundesrats innerhalb des Gesetzgebungsprozesses selbst nachvollziehen. Wir stellten einzelne Bundesländer dar. Zum Thema „Legalisierung von Cannabis“ sammelten wir Argumente, trugen diese vor und stimmten dann ab. Nach einer Mittagspause fand eine Stadtrundfahrt statt, in der uns die vielen Monumente und Sehenswürdigkeiten Berlins vorgestellt wurden. Brandenburger Tor, Siegessäule, Checkpoint Charlie und viele andere bekamen wir zu sehen und deren Geschichten zu hören. Der Abend stand uns dann zur freien Verfügung, den viele von uns mit Shoppen am Alexanderplatz, der Mall of Berlin oder im KaDeWe verbrachten, aber auch mit ganz alltäglichen, aber für uns ungewohnten Dingen wie U-Bahn fahren.

Am darauffolgenden Tag besuchten wir den Bundestag, in dem wir den Saal bewunderten und uns alles Wichtige darüber erklären ließen. Danach hatten wir ein Gespräch mit der SPD-Abgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter, die geduldig und ausführlich auf unsere vielen Fragen einging. Den Nachmittag verbrachten wir mit einer Führung durch die „Berliner Unterwelten“, einem alten Luftschutzkeller. Wir wurden mit dem Gefühl vertraut in den engen, dunklen und stickigen Räumen zu leben. Ebenfalls erfuhren wir viel über die dort gefundenen Fundstücke und die Nutzung des Kellers. Nach einer kurzen Pause gingen wir abends in ein Improvisationstheater, was für alle interessant war, denn niemand von uns war je in einem gewesen.
 Donnerstag besuchten wir die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das ehemalige Stasi-Gefängnis. Wir bekamen einen Eindruck, wie es den Gefangen erging und unter welchen unvorstellbaren Bedingungen sie leben mussten. Sehr interessant war auch, dass der Führer meiner Gruppe ein ehemaliger Häftling war und uns deshalb viel von seiner Zeit erzählen konnte. Er zeigte uns Auszüge aus seiner STASI-Akte mit privaten Daten zu seiner Gefangenenzeit. Nach dieser Führung waren wir alle froh, das beklemmende Gefühl, das wir in den Gefängniszellen bekamen, hinter uns zu lassen. Später besuchten wir den Deutschen Dom, wo wir einen Vortrag über die Nachkriegszeit bzw. den Vergleich der beiden parlamentarischen Systeme zu DDR und BRD-Zeiten zu hören bekamen. Das danach folgende Rollenspiel hat uns allen viel Spaß gemacht, denn wir durften eine Sitzung im Bundestag nachahmen. Abends besuchten wir noch den Club Matrix.
Unser letzter Tag begann damit, dass wir bis zum Nachmittag Freizeit hatten, die viele von uns zu letzten Shoppingtouren nutzten oder das schöne Wetter genossen. Danach fand noch eine Führung im Jüdischen Museum statt. Unseren letzten Abend verbrachten wir zusammen im indischen Restaurant Amrit, von wo aus wir dann die Heimreise antraten.
Alles in allem war die Berlinfahrt für jeden von uns eine tolle Erfahrung, denn es war nicht nur eine politische Bildungsreise, sondern wir konnten auch das Großstadtleben mit all seinen Vor-und Nachteilen kennenlernen. Vorteilhaft dafür war auch, dass wir genug Zeit hatten, um Berlin auf eigene Faust zu erkunden und uns mit U-Bahn Fahrplänen auseinanderzusetzen.

Die Berlinfahrt 2019 war ein Erlebnis, an das wir uns alle gerne zurückerinnern werden.
 

Copyright © 2019 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.