Hochkarätiges Kammerkonzert im KGT

Professionelle Präsentation des neuen Flügels in der Aula des KGT



Mit einem außergewöhnlichen Kammerkonzert möchte das Klettgau-Gymnasium Tiengen  am Donnerstag, 29. Januar um 19.00 Uhr den neuen Flügel in der Aula des KGT der Öffentlichkeit präsentieren:
Mit Ines Then-Bergh und Hans-Georg Gaydoul konnte ein exzellentes Duo für diesen Anlass gewonnen werden: Die 1. Geigerin des SWR-Symphonieorchesters in Freiburg ist eine der besten Kammermusikerinnen des Landes, sie wird mit ihrem Klavierpartner Hans-Georg Gaydoul einige der bekanntesten Violinsonaten der Geigenliteratur präsentieren.


Das neue Instrument bietet die Möglichkeit, klanglich und technisch anspruchsvollste Werke aufzuführen: Mit den Sonaten von Ludwig van Beethoven und Richard Strauß erklingen   Musterbeispiele für die klassische und romantische Kammermusik, Höhepunkte der Geigenliteratur beider Epochen. Im Zentrum des Abends steht aber Maurice Ravels Sonate, die nicht nur die ganze Klangfarbenpalette des Impressionismus zum Klingen bringt,  sondern auch mit dem berühmten „Perpetuum Mobile“ eines der gefürchtetsten Virtuosenstücke der Geigenliteratur enthält, ein wahrer Hexenritt für die Solistin, ein Leckerbissen für das Publikum.
Mit diesem Konzert setzt das KGT eine jährliche Reihe von Kammerkonzerten auf höchstem Niveau fort, mit dem die Schule die Gattung Kammermusik vor Ort erlebbar machen möchte.
Ines Then-Bergh und Hans Georg Gaydoul waren schon vor einigen Jahren am KGT aufgetreten, die Geigerin war damals im Rahmen der Schulkooperation des SWR-Orchesters in Kontakt mit der Schule gekommen. Mit dem neuen Instrument konnte das Duo wieder nach Tiengen gelockt werden.

Das Klettgau-Gymnasium lädt alle Freunde klassischer Musik herzlich zu diesem  außergewöhnlichen Konzertabend ein.