USA-Austausch 2018

Zwei Wochen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Nachdem bereits im Juni die amerikanischen Austauschschülerinnen und -schüler am Klettgau Gymnasium zu Besuch gewesen waren, traten kurz vor den Herbstferien 14 gespannte Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 2 in Begleitung von Frau Born und Frau Haidorf ihren Gegenbesuch in den USA an. Zwei Wochen verbrachten sie in Gastfamilien in Glenview, einem Vorort im Norden Chicagos. Hier lernten sie den Schul- und Lebensalltag ihrer amerikanischen Austauschpartnern aus erster Hand kennen und konnten sich so ein eigenes Bild von dem machen, was ihnen sonst nur aus Englischbüchern oder TV Serien bekannt war.

So waren tatsächlich zu Beginn eines jeden Schultages die ersten Sätze des „Pledge of Allegiance“ über den Lautsprecher zu hören und an der Eingangstür wies ein entsprechendes Schild darauf hin, dass das Tragen von Waffen auf dem Schulgelände verboten ist. Beeindruckt war die Gruppe auch von Downtown Chicago, wo sich einige der höchsten Gebäude der USA befinden, so z.B. der Willis Tower (früher Sears Tower), das Hancock-Gebäude und eines von Herrn Trumps Hotels. Ein weiteres Highlight war für viele der Besuch eines Spiels der Chicago Bulls, der heimischen Basketballmannschaft, für welche auch Michael Jordan vor vielen Jahren spielte. Der Abschied fiel allen erwartungsgemäß schwer, da nun kein Gegenbesuch mehr in Aussicht stand. Doch sicherlich haben sich auch dieses Mal wieder einige feste Freundschaften geformt und es wurden von einigen „Pärchen“ auch bereits Pläne für ein baldiges Wiedersehen geschmiedet. Trotz Tränen und Wehmut gab es jedoch auch Dinge, auf welche sich alle wieder freuten. Auf was am meisten? Selbstgekochtes Essen!