Spaß beim Hand-in-Hand-Lauf

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim ersten Hand-in-Hand-Lauf von Gurtweil am 23.09.2012 (Foto: R. König)

Sehr viele Schülerinnen und Schüler des KGT waren am Sonntag, 23.9 Partner von Behinderten beim ersten Hand-in Hand-Lauf in Gurtweil: Für alle Läufer, aber auch für die Zuschauer, die an der Strecke die laufenden Paare anfeuerten, war die Veranstaltung ein sehr schönes Erlebnis.

Die Veranstalter können stolz sein: Der erste Hand-in-Hand-Lauf in Gurtweil bei Waldshut-Tiengen war ein voller Erfolg. Die Bewerbungen hatten die Kapazitäten am Schluss überschritten, sodass schon 14 Tage vor dem Ereignis keine Paten mehr angenommen werden konnten. Am Sonntag, den 23.09.2012 starteten schließlich etwas mehr als 400 Läufer, jeweils etwa zur Hälfte Menschen mit Handicap und Menschen, die diese beim Lauf als "Paten" begleiteten, darunter auch viele Schüler vom KGT.

Groß und Klein lief mit, je nach Kondition und Ausdauer eine längere oder kürze Strecke und in verschieden abgestimmten Gruppen (Foto: Jana Zimmermann).

Auch kleine Teilnehmer konnten beim Lauf ganz groß rauskommen - jeder Teilnehmer bekam im Ziel eine Medaille und den Spaß gab es schon vorher kostenlos dazu (Foto: Jana Zimmermann).

Obwohl es nicht darum ging, der Schnellste zu sein, gaben sich die Läufer alle Mühe beim Lauf ins Ziel, angefeuert durch viele Schaulustige im Dorf. Danach gab es ein kleines Volksfest mit Verköstigung. Nicht nur Einwohner und Schaulustige aus den Nachbargemeinden, auch die Presse, bis hin zum SWR, war angereist um sich das Geschehen anzusehen und Stimmungsbild einzuholen.

Und die Stimmung war gut: Von der Einteilung der Paare (Jeweils ein Läufer mit und einer ohne Handicap liefen zusammen) über das gemeinsame Warmmachen bis zu den Gesprächen nach den Läufen konnte man beobachten, wie sich herzliche Unterhaltungen, ein freundschaftliches Miteinander und eine völlig unverkrampfte fröhliche Gemeinsamkeit zwischen den KGT-lern und ihren Partnern bildete. Der Lauf war nicht nur wegen seiner Symbolik ein tolles Ereignis, sondern gerade auch in den vielen kleinen Begegnungen erlebnisreich und inspirierend.

Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr wieder die Gelegenheit für unsere Schüler und Schülerinnen beim 2. Hand-in Hand-Lauf mitzumachen. Wir wären gerne wieder dabei!