JtfO Tennis Landesfinale 3. Platz

3. Platz für das Klettgau-GymnasiumTiengen beim Tennis-Landesfinale

Von links Manuel Schildknecht, Dominik König, Matthias Pignol, Fabian Eppler, Benedikt Boll

Die Teilnahme am Landesfinale 2013 am Ende des letzten Schuljahres im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Wettkampf I stand für die Tennismannschaft des Klettgaugymnasiums unter einem unglücklichen Stern. Die Mannschaft musste ohne ihre Nummer 1 Tim Rühl antreten, der genau in dieser Zeit ein ITF-Turnier spielte. Dadurch waren die Chancen, auch dieses Jahr wieder Landessieger Baden-Württemberg zu werden, auf ein Minimum gesunken. Im Halbfinale hatte dann das umgestellte Team erwartungsgemäß  gegen den sehr starken RP-Sieger Karlsruhe  keine Chance und unterlag mit 1:5. Lediglich der für Tim Rühl in die Mannschaft gerückte Fabian Eppler konnte an Nummer 4 sein Einzel gewinnen und den Ehrenpunkt holen. Im Spiel um den 3. Platz gegen den RP-Sieger Tübingen boten dann die Tiengener Gymnasiasten eine sehr starke Leistung und kamen zu einem verdienten 4:2-Erfolg. Benedikt Boll, Dominik König und Matthias Pignol gewannen ihre Einzel klar und im Doppel siegten Matthias Pignol und Fabian Eppler nach hartem Kampf im Match-Tiebreak. Das ersatzgeschwächte Tiengener Team schaffte damit doch noch einen eher nicht erwarteten Sieg und  freute sich über den 3.Platz beim Finale der besten Schultennismannschaften Baden-Württembergs.