Sensationeller Erfolg beim Bundeswettbewerb Informatik 2016

Philip Jordan ist deutschlandweit einer von 28 Ausnahmetalenten, die sich für die Endrunde beim Bundeswettbewerb Informatik in Jena qualifiziert haben. Herzlichen Glückwunsch!

Philip wird auf Grund seiner Leistungen in Informatik darüberhinaus Ende Juni zu den Forschungstagen am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken eingeladen. Er wird dort die Möglichkeit haben, in Forschungsthemen zu schnuppern und an aktuellen Themen mitzuarbeiten.

In der Endrunde in Jena geht es für Philip nicht nur um den Bundessieg und ein Stipendium der Studienstiftung des dt. Volkes, er wird auch die Gelegenheit haben sich mit Mitschülern (zumeist aus IT-Gymnasien und Spezialschulen) auszutauschen und den Kontakt mit Wissenschaftlern zu suchen.

Uli Göppert

Copyright © 2017 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.