Geschichte hautnah – eine Exkursion nach Augusta Raurica

Als lehrreich und vergnüglich erwies sich die Exkursion aller lateinlernenden Siebtklässler am 23. Juli 2018 nach Augusta Raurica. Die Kombination aus einer jeweils einstündigen Führung über das weitläufige Gelände der alten keltisch-römischen Siedlung in der Nähe des Rheinknies und durch das liebevoll gestaltete Museum hinterließ bleibende Eindrücke:
Sich wie ein Bürgermeister fühlen im Halbrund der Kurie, die Akustik im Theater spürbar werden lassen, einen – heute gereinigten – unteririschen Kloakengang abwandern mit der Vorstellung im Hinterkopf, wie ein Sklave ihn reinigen musste, Körperpflege und Handwerk anschaulich nahegebracht bekommen, einmal selbst zu Tisch liegen, wahre Geschichten von zufälligen Silberfunden zwölfjähriger Jungen hören… es gab viel zu sehen, viel zu fragen und einiges auszuprobieren. Langweilig war es nicht und das Wetter spielte mit.
Römisches Leben auf eine solche Weise hautnah zu erfahren, ist nicht nur eine Vorgabe des Bildungsplans für „Lateiner“, sondern auch eine willkommene Gelegenheit, das erworbene Schriftwissen nachhaltig zu ergänzen.
Wenn es so gut und detailreich aufbereitet ist, ist das Gold wert, kostet allerdings auch! Deshalb sei dem Förderverein des KGTs an dieser Stelle ganz herzlich für die großzügige Unterstützung gedankt, ohne die dieser Ausflug nicht möglich gewesen wäre!
Was auch immer von dem vor Ort Erfahrenen hängen bleibt – für diese lebendigen Eindrücke hat sich die Reise auf jeden Fall gelohnt!

 

Photo: M Schlageter

Copyright © 2019 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.