Infos zur GFS am KGT

"Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen"

Ab Klasse 7 muss in Baden-Württemberg jede(r) Schüler(in) eine GFS in einem frei gewählten Fach halten. Dabei ist die Form der GFS grundsätzlich nicht vorgegeben. In den meisten Fachschaften am KGT gibt es Richtlinien, wie eine GFS aussehen sollte, jedem Lehrer steht es aber frei, auch ganz andere Formen von GFS zuzulassen, es muss nicht immer das Referat sein.

Wichtig ist die "Gleichwertigkeit" zu einer Klassenarbeit, im Aufwand der Vorbereitung und im Aufwand der Präsentation. Auch die Gewichtung bei der Notenfindung entwpricht einer Klassenarbeit.

Das Gerücht, dass GFS bedeutet "Ganze Familie schafft" ist wohl nicht mehr aus der Welt zu schaffen, widerspricht aber geradezu dem Sinn der GFS: die GFS soll das freie Reden, das sichere Präsentieren, den Vortrag vor der Klasse und das Erlernen von Präsentationstechniken fördern. All das kann man am Ende nur, wenn man es sich selbst erarbeitet.

Die GFS-Richtlinien der Fächer am KGT findet man hier:

Die Zitierregeln findne sich hier:

 

Copyright © 2017 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.