Das Fach Kunst stellt sich vor

      Kunst öffnet die Augen

                        Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder,

                        sondern macht sichtbar.

                                                      Paul Klee

Bevor etwas gestalterisch umgesetzt werden kann, erfordert dies vom Schüler eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema. Dieses z. B. in Farbe oder Form auszudrücken ist oft ein langer Prozess, der mit viel Mühe, Geduld und kritischem Beurteilen verbunden ist. Die dabei freiwerdende Kreativität, das Gehen neuer, ungewohnter Wege befriedigt und erfüllt die Schüler mit Freude und Stolz auf ihre erbrachten Leistungen.

Kunst fordert also den ganzen Menschen, aber sie beschenkt ihn auch reich.

Ziel des Kunstunterrichts ist es, den Schülern neben dem Erwerb der grundlegenden  Mal- und Zeichentechniken eine Vielzahl weiterer gestalterischer Möglichkeiten an die Hand zu geben (z. B. plastisches Arbeiten mit Gips, Ton, Pappmache; Drucken; Photografie/ Film) und damit ihre Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern.

Dem Wissen um kunstgeschichtliche Zusammenhänge sowie der gedanklichen und sprachlichen Reflexion über eigene und fremde Kunstwerke kommt dabei im Laufe des Schullebens eine immer größere Bedeutung zu. Dies führt zu einem tieferen Verständnis der eigenen Person und der kulturellen Umwelt.

So trägt der Kunstunterricht wesentlich zur ganzheitlichen  Entwicklung des Menschen und zu einer umfassenden Allgemeinbildung bei.

 

Kunst wird von folgenden Lehrkräften unterrichtet:

 

            Diana Gasser   (Fachbetreuerin)

            David Kähler

            Felix Schlecht

Wechselnde Ausstellungen aktueller Schülerarbeiten finden Sie auch im Obergeschoss des Hauptgebäudes, im Pavillon sowie im Schaukasten vor dem Sekretariat.

 

Copyright © 2017 Klettgau-Gymnasium Tiengen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.