Das Fach Physik stellt sich vor

"Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören." - Albert Einstein

Die Physik beschäftigt sich mit grundlegenden Phänomenen in der Natur.

Am Klettgau-Gymnasium (KGT) ist das Fach Physik viel mehr als nur ein Schulfach. Wir verstehen Physik als die wissenschaftliche Grundlage für das Verständnis vieler Vorgänge in unserem täglichen Leben und der uns umgebenden Natur. Sie ist die Basis moderner Technologien und gibt Antworten auf Fragen nach den kleinsten und größten Systemen in der Natur, von Elementarteilchen bis hin zum Kosmos.

Physik ist eine wichtige Schlüsseldisziplin mit engen Verbindungen zu Chemie, Biologie, Medizin und Ingenieurwissenschaften sowie zu Mathematik und Informatik (s.a. Homepage der TU-Darmstadt).

Im Laufe unseres Physikunterrichts lernen die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Methoden, die es Ihnen erlauben, sich mit den Grundlagen unserer Welt und ihren modernen Anwendungen zu beschäftigen. Physikerinnen und Physiker arbeiten an einheitlichen Theorien, die helfen, eine Vielzahl von Phänomenen zu erklären und technologische Entwicklungen voranzutreiben.

In Klasse 7 und 8 werden die physikalischen Grundlagen in Akustik, Mechanik und Optik, sowie Magnetismus und Elektrizitätslehre gelegt. In den höheren Klassenstufen werden diese Themen vertieft und auch Bereiche wie die Thermodynamik, die Atom- und Kernphysik, sowie Astronomie oder Quantenphysik behandelt.

Auch im neuen Fächerverbund IMP („Informatik-Mathematik-Physik“) spielt die Physik eine große Rolle. Hier werden die Optik vertieft und die Grundlagen der Datenübertragung per Glasfaserkabel untersucht, aber auch andere elektronische Schaltungen werden behandelt. Außerdem geht es um Themen der Astronomie und Kosmologie. IMP ist als Profilfach ab Klasse 8 wählbar.

Der Physikunterricht am KGT lebt von den Versuchen. Diese sind nicht nur „Vorführversuche“, sondern werden ergänzt durch Handversuche der Schülerinnen und Schüler sowie praktisches Arbeiten im Rahmen von Kurzpraktika.

In der neuen Kursstufe wird Physik als 3-stündiges Basisfach und als 5-stündiges Leistungsfach angeboten. Dabei geht es darum, Schülerinnen und Schüler für einen naturwissenschaftlich/technischen Beruf zu begeistern und ihnen alle notwendigen Grundlagen zu vermitteln.


GFS in Physik

Eine GFS („gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen“) zählt wie eine Klassenarbeit zu den schriftlichen Leistungen. Jede Schülerin und jeder Schüler ist ab Klasse 7 zu einer solchen Leistung in einem Fach seiner Wahl verpflichtet. Physik ist als in Klasse 7 neu eingeführtes Fach für eine GFS beliebt. Die GFS-Leistung kann in verschiedenen Formen erbracht werden, in der Regel gehört ein Vortrag dazu. Das Thema wird in Absprache mit dem Fachlehrer gefunden und orientiert sich normalerweise an den im Schuljahr zu behandelnden Themen, aber auch „exotischere“ Themen sind möglich. Die in Physik geltenden Rahmenvereinbarungen finden sich im GFS-Kompendium. (<-Link zum Kompendium)

 


Die Fachschaft Physik

  • Markus Herm (Fachschaftsleiter)
  • Guido Benz
  • Norbert Burggraf
  • Benedikt Herrmann
  • Franz Miltenberger
  • Harald Richter
  • Michael Spellig
  • Thomas Weißenborn