Gäste am KGT

„Finde deinen eigenen Weg!“ -

Studien- und Ausbildungsbotschafter am KGT

Vergangenen Freitag, den 20. Januar 2023, waren im Rahmen des Gemein­schafts­kunde­unterrichts der Kursstufe 1 drei Studien­botschaf­ter*in­nen und zwei Ausbildungs­botschafter des Landes Baden-Württemberg zu Besuch, um über die verschiedenen Wege zum Beruf nach dem Abitur zu informieren.

Darunter waren drei Studierende, welche Ge­sund­heits­informatik, Son­der­pädagogik und Gym­nasial­lehramt studieren, und zwei Auszubildende, eine zur Schreinerin und eine zur Finanzassistentin.

„Ich kann mich noch sehr gut an damals erinnern, als ich genau hier an diesem Platz saß und nicht wirklich wusste, was ich mal machen wollte“, schmunzelt Arne Wendler, einer der Studenten, der selbst vor 2,5 Jahren am Klettgau-Gymnasium sein Abitur absolvierte. „Sich früh zu informieren, sich seiner Fähig­keiten bewusst zu werden und seinen eigenen Weg zu finden – darauf kommt es an“ meint Florian Soeder, der in Konstanz Gesund­heits­informatik studiert. „Was deine Eltern oder die Oma für richtig halten, ist nicht unbedingt das, was dir Freude macht“, ergänzt Rebekka Rauser, die nach der Hoch­schul­reife zunächst einige Semester Grund­schul­lehr­amt studiert hat, bis sie nun in der Aus­bildung zur Schreinerin glücklich ist und ihren Weg gefunden hat.

Im ersten Teil der Doppel­stunde wurde die Kursstufe 1 über die allgemeinen Wege infor­miert, wie man sich nach Studien­gängen und Ausbildungs­plätzen umschauen könne und wie man die Zeit nach der Schule überbrücken könne, beispielsweise mit einem freiwilligen sozialen Jahr oder einem Auslands­aufenthalt. Dass die Bot­schafter von ihren Erfah­rungen berichteten, dass sie auch nicht ver­schwiegen, dass bei ihnen einiges nicht nach Plan gelaufen ist, da sie Fristen nicht beachtet haben oder sich zuerst für den falschen Beruf ent­schieden hatten, sorgte für ein Klima auf Augenhöhe.

Anschließend teilten sich die Schüler*innen auf und man konnte je nach Inter­essen den einzelnen Bot­schaftern Fragen stellen. Eine Schülerin fragte, wie denn der Alltag im Studium oder in der Aus­bildung aussehe. Im Studium könne man sich meist den Stunden­plan selbst so legen, wie man wolle, und man könne den Alltag somit weitest­gehend selbst bestimmen. Auf die Antwort auf die Frage eines Schülers, ob man denn im Studium viel mehr lernen müsse als in der Schule, bekamen viele der Schüler erst einmal einen Schock, beruhigten sich dann aber schnell wieder, nachdem erklärt wurde, dass man alle Klausuren erst am Ende des Semesters schreibt.

Dieser Tag war für alle Beteilig­ten mit Sicherheit sehr hilfreich im Hin­blick auf die berufliche Zukunft, die uns allen bald bevor­steht. Dank der Tipps, wo man sich denn infor­mieren könne, ist zumindest mir die Angst vor dem Nichts nach dem Abitur ein bisschen genommen worden.

Caroline Landmann, Kursstufe 1

Foto-Quelle: Arne Wendler

Eine ausführliche Information zum Konzept der Berufs- und Studienorientierung am KGT finden Sie hier.

Öffnungszeiten des Schulsekretariats

Montag und Mittwoch von 7:30 bis 14:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 7:30 bis 15:30 Uhr
Freitag von 7:30 bis 12 Uhr