Unterrichtsfächer

Der Basiskurs Medienbildung stellt sich vor

Der Basiskurs Medienbildung nimmt eine „Brückenfunktion an der Schnittstelle zwischen den Grundschulen und der weiterführenden Schule“  ein. Er schafft einen ersten Mindeststandard der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler, da diese mit ganz unterschiedlichen medienbildnerischen Voraussetzungen an der weiterführenden Schule starten. Grundlegende Felder der Medienbildung wie „Information und Wissen“, „Produktion und Präsentation“, „Kommunikation und Kooperation“, „Mediengesellschaft“ und „Grundlagen digitaler Medienarbeit“ werden im Rahmen des Basiskurses im Unterricht thematisiert. Diese sind hierbei nicht als strikt voneinander getrennte Bereiche zu verstehen, sondern beziehen sich oftmals aufeinander und sind miteinander verschränkt. Ebenso sind relevante Aspekte des Urheber- und Persönlichkeitsrechts, des Datenschutzes und des Jugendmedienschutzes für alle Felder der Medienbildung von Bedeutung und daher auch im Basiskurs an mehreren Stellen vertreten. (Quelle: www.lmz-bw.de/bp2016/basiskurs-medienbildung.html)

Inhalte

  • Internet, Recherche, Qualität von Quellen
  • Gefahren im Netz, Internetsicherheit
  • Datensicherheit, Urheberrecht, Datenschutz
  • Cybermobbing - Prävention
  • Digitales Produzieren: Grundlagen von Audio, Video und Textverarbeitung
  • Digitales Kommunizieren
  • Mediennutzung: Chancen und Gefahren
  • Grundlagen von Netzwerken: Schulnetz, Betriebssystem, grundlegende Programme
  • Basiswissen Hard- und Software

Den Lehrplan zum BMB können Sie hier herunterladen:

Öffnungszeiten des Schulsekretariats

Montag und Mittwoch von 7:30 bis 14:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 7:30 bis 15:30 Uhr
Freitag von 7:30 bis 12 Uhr